Gemeinsam lernen
zu verstehen

Psychologische Beratung und Psychotherapie

Wenn man psychisch belastet und dadurch in seinen Handlungsmöglichkeiten eingeschränkt ist, kann es eine große Herausforderung sein, sich professionelle Hilfe zu suchen. Fragen wie: „Was geschieht dort?“ „Wird da nur in meiner Kindheit rumgegraben?“ „Steht es wirklich so schlimm mit mir, dass ich eine Psychotherapie brauche?“, zeigen, dass es ein oft kein einfacher Schritt ist, sich auf die Suche nach Hilfe zu machen. Ich möchte daher einen kurzen Überblick über das Therapie- und Beratungsverfahren geben, mit dem ich arbeite.

Zuhören

Verstehen

Begleiten

Ich berate und begleite Menschen, die

  • ihr Leben tiefer verstehen wollen
  • »neu« beginnen wollen oder müssen
  • Wege aus einer Krise suchen
  • versuchen neue Perspektiven für ihr Leben zu entdecken
  • mit wachsenden Anforderungen umgehen müssen
  • einer »psychischen Erkrankung« vorbeugen wollen
  • versuchen angestrebte Ziele zu erreichen
  • wissen möchten, was »Werte« sind und wie sie zu leben sind
  • ihre Persönlichkeit entfalten und sich weiterentwickeln wollen

Lebenslauf

  • aufgewachsen in den 1960ern in einem kleinen Dorf in Mittelhessen
  • Ausbildung zur Bankkauffrau
  • Abitur auf dem zweiten Bildungsweg
  • Psychologiestudium an der Universität Trier
  • Berufseinstieg in einer psychiatrischen Klinik
  • seit 1993 in der Erwachsenenbildung und in eigener Beratungspraxis tätig
  • Studium Diakoniewissenschaft an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg
  • Weiterbildung zur Systemischen Paar- und Familientherapeutin
Vorträge zu interessanten Themen kostenlos anhören!

Systemische Beratung und Therapie

Die Systemische Therapie ist ein wissenschaftlich anerkanntes Verfahren der Beratung und Psychotherapie. In der Systemischen Therapie werden Probleme und Symptome nicht als Krankheit oder Problem eines Einzelnen angesehen, sondern der Blick wird immer auf das soziale System gerichtet, das ihn umgibt. Das kann die Familie sein, aber auch das soziale Umfeld am Arbeitsplatz, sein Herkunftssystem etc. Die Probleme des Einzelnen haben oft etwas mit dem System zu tun, in dem er lebt. D.h. aus systemischer Sicht gibt es nicht „den Kranken“, sondern das Symptom wird als „Lösungsversuch“ für das ganze soziale Umfeld angesehen. Typische Fragen könnten lauten: Gibt es jemanden in ihrem System, dem Sie einen Gefallen damit tun, dass es Ihnen schlecht geht? Von welchem Konflikt in der Familie könnte es ablenken, dass Sie depressiv sind?

Lösungsmöglichkeiten erweitern

In der systemischen Therapie werden die Stärken und Ressourcen der Beteiligten besonders betont. Ein Ziel der Beratung ist es, die zur Verfügung stehenden Lösungsmöglichkeiten zu erweitern, damit das Symptom nicht mehr die einzige „Lösung“ darstellt. Das geschieht u.a. durch Bewusstmachung der eigenen Ressourcen und des Selbstwertes, Klärung von Verhaltens- und Beziehungsmustern und Veränderung von leiderzeugenden Mustern. Dabei soll der Zusammenhalt in der sozialen Bezugsgruppe gefestigt und die Kommunikation und der Austausch zwischen den einzelnen Mitgliedern verbessert werden.
Es ist aber selbstverständlich Bestandteil meiner Therapie, über die angewandten Methoden aufzuklären und sie immer wieder transparent zu machen. Nur durch Ihr Einverständnis dazu und Ihre Rückmeldungen im therapeutischen Prozess können Sie und ich gemeinsam herausfinden, was genau individuell für Sie hilfreich ist.

„Wer etwas will, findet Wege, wer etwas nicht will, findet Gründe.“

Götz Werner

„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“

Francis Picabia

„Das Wort Krise setzt sich im Chinesischen aus 2 Schriftzeichen zusammen. Das eine bedeutet Gefahr und das andere Gelegenheit.“

John F. Kennedy
„Ich aber bin gekommen, um ihnen Leben zu bringen – Leben in ganzer Fülle.“
Jesus Christus, die Bibel, Johannesevangelium 10,10

Kontaktieren Sie mich!

Haben Sie Fragen oder möchten Sie einen Termin vereinbaren? Bitte nehmen Sie Kontakt mit mir auf, ich bin für Sie da. Nutzen Sie das Formular.